„Wie sehr wünschte ich meine Freunde einen Augenblick neben mich, dass sie sich der Aussicht erfreuen könnten, die vor mir liegt. Heute Abend hätte ich in Verona können sein, aber es lag mir noch eine herrliche Naturwirkung an der Seite, ein köstliches Schauspiel, der Gardasee, den wollte ich nicht versäumen, und bin herrlich für meinen Umweg belohnt.“ (J. W. Goethe, Italienische Reise, Kap. 4 “Vom Brenner bis Verona” [Torbole, den 12. September 1786].)

Die Begeisterung Goethes konnten wir auf unserer Studienfahrt nach Nago-Torbole nachempfinden.

Bei (meist) strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hatten wir traumhafte Aussichten auf den See und die umliegenden Berge, und während der Deutsch-LK sich für kreative Projekte inspirieren ließ, untersuchte der Biologie-LK mit einer Pflanzenbestimmungs-App das, was zur Schönheit beiträgt, die submediterrane Vegetation, und das glasklare Wasser des Gardasees.

Auf dem Programm stand auch eine Schifffahrt von Torbole über Limone nach Malcesine, einem Ort, der Goethe „ein gefährliches Abenteuer“ bereitete, welches er „mit gutem Humor überstand und in der Erinnerung lustig“ fand : Er wurde für einen Spion gehalten, aber das Missverständnis klärte sich zum Glück schnell auf (J. W. Goethe, Italienische Reise, Kap. 5, “Vom Brenner bis Verona” [Torbole, den 14. September 1786]).

Für den Biologie-LK war v.a. die anschließende Seilbahnfahrt auf den Monte Baldo interessant; der Monte Baldo ist ein klassisches Ziel botanischer Exkursionen, da er untrennbar mit der Geschichte der Botanik und Vegetationsökologie verbunden ist. Bereits 1551 bestieg der Veroneser Apotheker Francesco Calzolari den Monte Baldo; sein 1566 erschienenes Buch stellt eine der ersten pflanzengeographischen Darstellungen überhaupt dar. Wegen seines Artenreichtums (deutlich artenreicher als das Münsterland …) und seiner landschaftlichen Schönheit wird der Monte Baldo auch als „Botanischer Garten Italiens" bezeichnet.

Tagesausflüge nach Venedig und Verona boten dem Deutsch-LK weitere Möglichkeiten in die Geschichte einzutauchen und auf den Spuren Goethes zu wandeln, während der Biologie-LK sich mit der gefährdeten Zukunft der Lagunenstadt beschäftigte.

 

W I C H T I G

"Catering Heine" übernimmt den Mensabetrieb

Das Unternehmen "Catering Heine" wird ab dem Schuljahr 20/21 den Mensabetrieb am Pascal-Gymnasium übernehmen. Hier finden Sie den Elternbrief des Caterers, aus dem hervorgeht, wie Sie Ihr Kind registrieren und die Essensbestellung vornehmen, damit die Mittagsverpflegung reibungslos ablaufen kann.

Maskenpflicht

20200417 Brameier Coronamaske

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen,

zurzeit gilt in NRW überall dort eine Maskenpflicht, wo der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht sicher gewährleistet werden kann. Das ist u.a. in Bussen und Bahnen, beim Einkaufen, in Postfilialen, Banken usw. der Fall – und mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 auch auf Schulgeländen und in Schulgebäuden. Daher gilt auch am Pascal-Gymnasium bis auf Widerruf inner- und außerhalb der Klassen- und Kursräume eine allgemeine Maskenpflicht. Diese gilt also auf dem gesamten Schulgelände einschließlich aller Gebäude, also auch im Sekretariat (vor der Theke) und im Lehrerzimmer.

Weiterlesen ...

Informationen für die neuen Fünkftklässler*innen

Die Materialliste für die neuen Fünftklässler*innen für das Schuljahr 2020/2021 finden Sie hier.

Video-Tutorials

Wir haben für euch zwei eigene Video-Tutorials erstellt:

1. Verwendung des "Aufgaben"-Moduls im IServ-System:
https://www.youtube.com/watch?v=GtsFvYp5akA

2. Erstellen/Hochladen/Teilen einer PDF mit der OneDriveApp. Die Anleitung für Schülerinnen und Schüler.
https://www.youtube.com/watch?v=5snQlgVRwfY