20181008 163956

Im Rahmen der Europafahrt der neunten Klassen nach Brüssel wartete auf die 9f des bilingualen deutsch-französischen Zweigs ein besonderes Highlight. Birgit Löser, die ihr bilinguales Abitur 1989 am Pascal-Gymnasium absolvierte, empfing die Klasse im Presseraum des European External Action Service (EEAS) im Zentrum des Brüsseler EU-Viertels. Dort arbeitet Frau Loeser nämlich seit vielen Jahren im Bereich der Terrorismusbekämpfung für die EU. 

Eindrucksvoll schilderte sie den interessierten Schülerinnen und Schüler ihren Weg vom Pascal-Gymnasium in Münster zur Europäischen Union in Brüssel. Nach dem Abitur studierte sie zunächst in Berlin Politikwissenschaften und dann auf Drängen ihrer Professorin auch „Sciences Politiques“ in Paris. Letztere wusste, dass Brigit Loeser am Pascal-Gymnasium ein bilinguales deutsch-französisches Abitur absolviert hatte und somit beste Voraussetzungen für einen gerade entstehenden deutsch-französischen Doppelabschluss mitbrachte. Den in der Tasche, führte Birgit Loesers Weg direkt zur EU, wo sie sich seither um Sicherheitspolitik und in der vergangenen Zeit vor allem um Terrorismusbekämpfung in Ländern außerhalb der EU kümmert. Dabei arbeitet Frau Loeser nicht nur in Brüssel, sondern ist auch häufig in New York zu Gast, wo sie sich mit Diplomaten anderer Länder bei der UN austauscht. Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schüler auch ihren Schilderungen zum Staatsaufbau des Südsudans den Frau Loeser mit ihren Mitarbeiten vor Ort begleitet hat.

„Meine guten französischen Sprachkenntnisse haben mir den Weg für meine berufliche Karriere geebnet“ betonte Frau Loeser und appellierte an die Schüler unbedingt nicht nur Englisch sondern auch weiterhin Französisch zu lernen, der Sprache, die nicht nur in der EU sondern auch in vielen Ländern Afrikas gesprochen wird.  Zudem machte sie den Schülern deutlich, dass die EU ein wichtiges internationales Bündnis ist. Dass es bei einem so großen Zusammenschluss vieler Länder immer wieder Streit und Probleme gibt, so wie aktuell um den Brexit oder die Migration, sei „ganz normal und ließe sich bei einem Zusammenschluss so vieler unterschiedlicher Länder nicht verhindern“, so Frau Loeser. Aber es lohne sich diese Konflikte im Sinne der Idee des befriedeten Europas zu lösen. „Schließlich“, so Frau Loeser „habe es noch nie so lange Frieden in Europa gegeben“. Diesen Frieden zu erhalten wird auch eine Aufgabe sein, der sich unsere jungen Neuntklässlerinnen und Neuntklässler in Zukunft werden stellen müssen - damit Brüssel auch für nachfolgende Generationen nicht nur das Ziel einer Klassenfahrt ist.

W I C H T I G

Informationsschreiben des Schulamtes - Sportmotorischer Test für die NRW-Sportschule

Hinweise Sportmotorischer Test

Sehr geehrte Eltern,

leider erreichen uns Nachrichten, dass seitens der Grundschulen die Informationen bzgl. einer Anmeldung ihres Kindes am Pascal-Gymnasium nicht vollständig und damit nicht korrekt an die Grundschuleltern weitergeleitet wurden. Bitte beachten Sie folgende Hinweise, die auch vom Schulamt der Stadt Münster an die Grundschulen weitergegeben und veröffentlicht wurden:

Eine Anmeldung am Pascal-Gymnasium Münster zur Jahrgangsstufe 5 kann unabhängig von der NRW-Sportschule erfolgen.

Seit Schuljahresbeginn haben in Münster viele Grundschulen an der KommSport-Testung (durchgeführt durch das Sportamt Münster) teilgenommen. Im Dezember 2018 gab es einen weiteren Testtermin, zu dem nochmal Viertklässler aus Münster und Umgebung eingeladen waren. Der Test ist durch das Land NRW vorgeschrieben, ist aber - egal ob erfolgreich absolviert oder nicht - keine Voraussetzung für eine Anmeldung am Pascal-Gymnasium. 

Für die Aufnahme am Pascal-Gymnasium gelten - wie an allen anderen Gymnasien in Münster – bei einem Anmeldeüberhang, den es seit mehr als 20 Jahren am Pascal-Gymnasium nicht gegeben hat, die üblichen Kriterien des Auswahlverfahrens. Dieses Auswahlverfahren durchlaufen alle Schülerinnen und Schüler, die am Pascal-Gymnasium angemeldet werden, auch wenn sie den Sportmotorischen Test NRW bestanden haben.

Die Anmeldung im Bereich der NRW-Sportschule ist vom Fremdsprachenprofil unabhängig, da alle Schülerinnen und Schüler nach erfolgter Aufnahme und entsprechender Beratung ein Fremdsprachenprofil wählen. Dabei muss entweder Französisch oder Englisch als Schwerpunktfremdsprache gewählt werden.

Da den Grundschuleltern in den meisten Fällen das Informationsschreiben des Schulamtes der Stadt Münster nicht weitergeleitet wurde, bieten wir es Ihnen zum Download an. Dort sind alle Informationen bzgl. der Anmeldung am Pascal-Gymnasium zusammengefasst.