Mit dem Übergang in die Oberstufe beginnt für die Schülerinnen und Schüler ein neuer Abschnitt ihres schulischen Lebens. Der Unterricht findet nicht mehr im Klassenverband statt, sondern in einem Kurssystem, das sich ab der Qualifizierungsphase in Grund- und Leistungskurse differenziert. Dieser Neubeginn wird von vielen Schülerinnen und Schülern als neue Freiheit gesehen, bald aber auch als eine Herausforderung an ihre Selbstverantwortung begriffen. Die pädagogischen Zielvorstellungen, in denen wir die staatlichen Vorgaben aufnehmen, zielen daher vor allem auf Selbstständigkeit, Förderung der Selbstreflexion, Stärkung der Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler, Übernahme von sozialer Verantwortung und Toleranz im Umgang mit anderen.

Die Oberstufe gestattet eine individuelle Schullaufbahn entsprechend den Neigungen und den Leistungsschwerpunkten der Schülerinnen und Schüler sowie eine Vorbereitung auf ein wissenschaftliches Studium. Die Kooperation mit umliegenden Gymnasien ab der Qualifizierungsphase ermöglicht ein umfangreiches Fächerangebot.

Begleitetes Lernen

Das Pascal-Gymnasium Münster stellt sich der veränderten Schulsituation durch die Schulzeitverkürzung auch durch die Entwicklung eines Konzepts, das den Übergang von der Sek.I in die gymnasiale Oberstufe besonders unter dem Aspekt des sozialen Lernens thematisiert und Handlungsmöglichkeiten anbietet. Deshalb wurden neue grundlegende Strukturveränderungen in der Einführungsphase geschaffen. Die gesamte Jahrgangsstufe ist in sogenannte Kerngruppen aufgeteilt, die in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch quasi als Klassenverbandsersatz zusammen unterrichtet werden. Diese Struktur ermöglicht eine engere und unterstützende Gruppenbildung, die den Einzelnen in seinen sozialen und lernenden Zusammenhängen stärkt.

Auf dem Weg zur Eigenständigkeit werden die Schülerinnen und Schüler von den Jahrgangsstufenleitungen begleitet. Diese unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei allen Planungen und bei den Entscheidungen zu Fächer- und Klausurenwahlen. Sie achten darauf, dass die etwas kompliziert anmutenden und sich manchmal ändernden Belegungsverpflichtungen eingehalten werden. Sie kümmern sich auch um die Belange, für die in der Sekundarstufe I die Klassenlehrerinnen und -lehrer verantwortlich waren: persönliche Fragen, Versäumnisse, Entschuldigungs- und Beurlaubungsverfahren.

Die Oberstufenkoordinatorin und ihre Stellvertreter sorgen für den verlässlichen organisatorischen Rahmen und setzen in enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung neue Konzepte und Schwerpunkte in der Oberstufe um. Das geschieht im Rahmen der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Gymnasiale Oberstufe (APO- GOSt), die den jeweiligen gesetzlichen Rahmen absteckt. Sie sichert eine verbindliche Grundbildung und die allgemeine Anerkennung des Abiturs. 
Diesen Zielen dienen auch eine rege Schülervertretung nicht weniger als zahlreiche Austauschprogramme, die kulturelle Vielfalt und Völkerverständigung fördern sollen. Die engagierte SV-Tätigkeit hat ihre Entsprechung in einer intensiven Zusammenarbeit von Eltern und Lehrern, wie sie sich u. a. bei Projekten, Konferenzen und Fördervereinsmaßnahmen bewährt hat.

Das Fächerangebot

In der Einführungsphase können Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung bestimmter Grundbedingungen aus zwölf verschiedenen Fächern ihr eigenes Lernprofil bestimmen. Dieses große Angebot ist attraktiv wegen des vorgeschriebenen Folgekursprinzips, d.h. der Verpflichtung, die gewählten Fächer durchgehend zu belegen. Abwahlen sind im Rahmen der Belegverpflichtungen möglich und so können in dieser Einführungsphase der Oberstufe manche Fächer noch auf die eigene Leistungsfähigkeit hin „erprobt“ werden!

Das Angebot, Sachfächer wie Erdkunde, Sozialwissenschaften oder Geschichte in Englisch oder Französisch anzuwählen, unterstützt die Qualifizierung unserer Schülerinnen und Schüler.

Jede Schülerin und jeder Schüler wählt ab der Qualifizierungsphase zwei Leistungskurse (fünfstündig) und mindestens sieben bzw. acht Grundkurse (in der Regel dreistündig). Detaillierte Informationen zu den Regelungen der gymnasialen Oberstufe ab dem Schuljahr 2011 erhalten Sie in einer Broschüre des Schulministeriums, die wir hier zum Download zur Verfügung stellen.

Leistungskursfächer und damit besondere Schwerpunkte sind an unserer Schule zurzeit:

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Kunst, Geschichte, Sozialwissenschaften, Erdkunde, Mathematik, Physik, Chemie und Biologie.

Alle Leistungskursfächer werden auch als Grundkursfächer am Pascal-Gymnasium angeboten.

Zusätzliche Grundkursfächer sind Latein, Italienisch, Musik, Vokalpraktischer Kurs, Instrumentalpraktischer Kurs, Literatur, Philosophie, Sozialwissenschaften und Geschichte (beide auch auf Englisch oder Französisch), Religion und Sport.

Ansprechpartner/in:

Frau Blaß-Terheyden (Oberstufenkoordinatorin), Herr Westphal und Herr Kohle (stellvertretende Oberstufenkoordinatoren)

W I C H T I G

Neue Sprechstunde der Vertrauenslehrer*innen

Ab sofort bietet das Team der Vertrauenslehrer*innen montags in der Mittagspause eine Sprechstunde in Raum 014 an. Weitere Informationen finden sich hier.

Maskenpflicht

20200417 Brameier Coronamaske

Liebe Schulgemeinde,

mit Wirkung vom 26.10.2020 gilt in NRW eine aktualisierte Fassung der Coronabetreuungsverordnung. Zentraler Punkt ist eine durchgängige Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB) auf dem Schulgelände, im Gebäude und insbesondere auch wieder im Unterricht.

Mit der Allgemeinverfügung der Stadt Münster müssen nun mit Wirkung vom 23.11.2020 auch Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal durchgängig eine MNB tragen – auch wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. In Pausenzeiten darf beim Essen und Trinken nur dann auf die MNB verzichtet werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Idealerweise werden Speisen und Getränke an der frischen Luft eingenommen – oder in der ESSBAR an den ausgewiesenen Tischen.

Weiterlesen ...

Wechsel auf das Pascal-Gymnasium – Beratung und Information

20201020 Startinfo Titelseite

Sehr geehrte Eltern der Viertklässlerinnen und Viertklässler, liebe Mädchen und Jungen,

der Krisenstab der Stadt Münster hat aufgrund stark steigender CORONA-Infektionszahlen die Informationsveranstaltungen aller weiterführenden Schulen für das Anmeldeverfahren im Januar/Februar 2021 untersagt. Wir arbeiten gerade daran, Sie und euch mit unserem Gymnasium anderweitig bekannt zu machen. Darüber informieren wir in Kürze.

Ab sofort stehe ich zusätzlich für Einzelberatungen zur Verfügung. Termine für diese Beratungsgespräche können unter Tel. 0251 201370 über das Sekretariat verabredet werden.

Schon jetzt können wir Ihnen und euch die neue Startinfo zum Download zur Verfügung stellen. Damit geben wir allen, die sich für einen Wechsel zum Pascal-Gymnasium interessieren, die Möglichkeit, einen ersten Blick in unsere Schule zu werfen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ralf Brameier, Schulleiter

Anmeldung zur Jahrgangsstufe EF/Q1 (Oberstufe)

Alle diejenigen, die ihre bisherige Schullaufbahn bei uns in der gymnasialen Oberstufe (EF/Q1) fortsetzen möchten, bitten wir, einen Termin zur Einzelberatung zu vereinbaren. Dazu kontaktieren Sie bitte Frau Blaß-Terheyden und Herrn Kohle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und übermitteln auf diesem Wege insbesondere Ihre Kontaktdaten, damit wir zurückrufen und einen Termin verabreden können.

Weiterlesen ...

"Catering Heine" übernimmt den Mensabetrieb

Das Unternehmen "Catering Heine" wird ab dem Schuljahr 20/21 den Mensabetrieb am Pascal-Gymnasium übernehmen. Hier finden Sie den Elternbrief des Caterers, aus dem hervorgeht, wie Sie Ihr Kind registrieren und die Essensbestellung vornehmen, damit die Mittagsverpflegung reibungslos ablaufen kann.